Benutzeranforderungen sind das neue Briefing

user-zone-dotpulseDas benutzerzentrierte Vorgehen erhöht den Erfolg und unterbindet unnötige Ausgaben

Selten wird das Briefing für einen Webauftritt aus einer Benutzersicht verfasst. Vielmehr stehen die Anforderungen des Auftraggebers im Vordergrund. Dieses Vorgehen ignoriert die Tatsache, dass der Benutzer die Website aufruft, weil er einen bestimmten Bedarf hat. Erkennt er, dass er hier weiterkommt, bleibt er. Anderenfalls ruft er die Website eines Mitbewerbers auf.

Ein Unternehmen muss den Website-Besuchern zu verstehen geben, dass es die Bedürfnisse und Motivationen seiner Kunden versteht und zu erfüllen vermag. Somit ist es unumgänglich, mit den Kunden zu sprechen, um ihre Anforderungen an die Website sowie an die Angebote zu sammeln, zu verstehen und zu fiktiven Individuen (Personas) gruppieren, welche eine Gruppe von Benutzern mit ähnlichen Bedürfnissen und Zielen repräsentieren. Da ihre Bedürfnisse und Motivationen sowie ihr Lebensstil und ihr Verhalten bekannt sind, sind sie lebendig und fassbar.

Personas unterstützen die Entscheidungsfindung

Die benutzerzentrierte Denkweise ist die Grundlage eines Briefings für ein Webprojekt. Aus ihren Anforderungen lassen sich die Website Struktur, die Informationsarchitektur, der Content, die Suchmaschinenoptimierung und relevante Features ableiten. Der Abgleich der Artefakte des Entwicklungsprozesses mit den Anforderungen der Personas deckt Lücken und Fehler auf und ermöglicht so ein erfolgversprechendes, User-nahes Projekt.
Personas unterstützen die auch Entscheidungsfindung im Zweifelsfall: Der Abgleich der eigenen Vorstellungen zur Website mit den Anforderungen der Personas vereinfacht und präzisiert Entscheidungen zum Inhalt und den Funktionen sowie zur Weiterentwicklung der Website. So werden kostspielige Fehlentscheide vermieden.

Die Website Administratoren nicht vergessen

Beim Briefing für einen neuen Webauftritt gehen nicht selten die Bedürfnisse und Anforderungen der Mitarbeiter, die mit der Website arbeiten, vergessen. Mit Sicherheit steckt in der Betreuung der Website ein Optimierungs- und Automatisierungspotenzial. Dieses tritt nach einer Umfrage unter den Mitarbeitern zu Tage. Mit der Umsetzung wir die Arbeit der Administratoren vereinfacht und ihnen steht mehr Zeit für andere Arbeiten zur Verfügung.

Ein Unternehmen das sich vor dem Briefing mit den Anforderungen der Nutzer auseinandersetzt, erhält nicht nur relevante und damit erfolgreiche Website. Es setzt auch das bereitgestellte Budget effizient ein, da unnötige Ausgaben vermieden werden.