dotpulse: Ausrede Funkloch war gestern

dotpulse: Ausrede Funkloch war gestern

Die Morsmors-App von Dotpulse lässt niemanden mehr im Stich. Sie übermittelt Daten auch in einem Funkloch und führt so zu praktischer Kommunikation.

Zum Jahreswechsel wartete Dotpulse für ihre Kunden und Freunde mit einer Neuheit auf: Die Morse-App «morsmors» für iPhone und Android schreibt und empfängt Botschaften via Lichtimpulsen.
Mit «morsmors» kann man somit auch dann kommunizieren, wenn man mal wieder in einem Funkloch oder in einer WLAN-toten Umgebung sitzt. Die App setzt nämlich Text in Lichtimpulse über das
Kameralicht um und kann gesendete Lichtimpulse wieder in Schrift umwandeln.

Die Original-Neujahrsgrüsse inklusive einem Ratschlag von Frank Zappa und dem Link zur App findet man  hier.

morsmors-app-dotpulse-webagentur