ON AIR – Eldora, Gastronomie für Grossunternehmen

referenz-eldora-nlDas Auge isst mit!

Für täglich mehr als 3500 hungrige Besucher beginnt der Genuss ab sofort vor dem Essen. Eldora betreibt mit Glaubwürdigkeit, Qualitätsorientierung und Umweltbewusstsein diverse Mitarbeiterrestaurants in der ganzen Schweiz. Zwei grosse Schweizer Unternehmen mit bis zu 11 Standorten und 8 unterschiedlichen Bereichen pro Standort erhielten ein grundlegendes Redesign und einen integrierten Prozess zur Menü-Administration.

Herausforderungen

Um die Menüverwaltung zu steuern, benötigt Eldora ein einheitliches und zentrales System. Die einzelnen Restaurants resp. deren Küchenchefs wiederum benötigen ein Werkzeug, um das Wochen- und Tagesmenu einfach zu planen, zu kalkulieren und auszudrucken.

Neben den Personalrestaurants betreibt die Eldora das Catering für ihre Kunden. Die Mitarbeiter können sich aus einem umfassendes Sortiment ein Catering zusammenstellen und bestellen.

Die dotpulse AG hat das UX und das Design der Restaurant- & Catering-Plattform entwickelt und mit dem Neos CMS umgesetzt. Aktuell ist die Plattform für ihre Personalrestaurants bei zwei grossen Unternehmen im Einsatz.

Die Live-Website kann hier erkundet werden.
Für Klickfaule gibt es hier eine Video-Demo.

Win-Win und en Guete!

Die neue Personalrestaurant-Plattform löst ein System aus komplexen Excel Tabellen, instabilen Imports und einem sehr reduzierten CMS ab.

Zentrale Features der entwickelten Plattform

  • Für weitere Eldora Grosskunden adaptierbar (Mandantenfähig)
  • Vollwertiges CMS für zentrale Kommunikation & Kontrolle
  • Menü-Administration, -Kalkulation & -Ausdruck für Küchenchefs
  • Catering-Shop mit Account- und Bestellverwaltung

Ab sofort arbeiten alle Beteiligten mit dem gleichen Werkzeug und den identischen Arbeitsprozessen auf Basis ihrer jeweiligen Berechtigungen. Nach einer Schulung und Eingewöhnung der Köche und Editoren resultiert eine effizientere Vorgehensweise bei einer markant reduzierten Fehlerquote. Die Plattform wird im laufenden Jahr schrittweise auf weitere Betriebe ausgerollt.