Mehr Platz in Textanzeigen

In der Fachwelt wurde schon länger darüber spekuliert, nun ist es soweit: Google hat das Anzeigenformat für AdWords geändert und erweitert.

Die neuen Vorgaben lassen mehr Spielraum bei den Formulierungen und sind ab sofort gültig: Neu können zwei Headlines mit je 35 Zeichen und eine Textzeile mit 80 Zeichen (inkl. Leerschläge) eingesetzt werden. Google hat dazu auch einen Leitfaden online gestellt.

Noch bis zum 26. Oktober ist es möglich beide Formate parallel zu verwenden. Danach können neue Anzeigen nur noch im erweiterten Format disponiert werden. Bestehende Anzeigentexte im bisherigen Format werden weiterhin geschaltet. Es ist davon auszugehen, dass diese sicher noch bis Ende Jahr aktiv bleiben werden.

Es empfiehlt sich, sich in nächster Zeit mit dem neuen Format zu befassen und länger laufende Kampagnen kontinuierlich anzupassen. Und damit auch die neuen Möglichkeiten zu nutzen.