Neue Wege in der Suchmaschinenoptimierung

kollibri

Suchmaschinenmarketing Spezialisten geben gerne Empfehlungen ab, wie eine Website in den Suchresultaten ganz vorne erscheint. Doch sind manche Massnahmen, die vor kurzem noch Top waren, heute Flop. Grund genug aufzuzeigen, was heute bei der Suchmaschinenoptimierung einer Website zu beachten ist.

Was zum Teil als Suchmaschinenoptimierung verkauft wird, ist ganz einfach die Basis, die zum Launch oder Relaunch einer Website gehört. Dazu zählen die Evaluation der richtigen Keywords, die Naming Convention (Page Title, URL, Headlines). Dass beim Relaunch die alten URLs auf die neuen umgeleitet werden (Redirects), sollte selbstverständlich sein, ebenso sprechende URLs sowie eine XML Sitemap.

Die Suchmaschinen verlangen, dass die Suchresultate von allen Benutzern gleichwertig genutzt werden können. Darum können Websites, welche die Informationen auf dem Smartphone oder Tablet Usern ungenügend darstellen, von den Suchmaschinen abgestraft werden. Somit ist das Responsive Design heute eine wichtige Anforderung an die Suchmaschinenoptimierung einer Website.

In den letzten Jahren hat sich die Suchmaschinenoptimierung zu sehr auf die Keyword-Evalulation sowie auf die Optimierung der Inhalte der Website auf die Keywords konzentriert. Dem Sinn einer Suchanfrage sowie der Informationsvermittlung nach der Suche wurde zu wenig Beachtung geschenkt. Dem wirkt Google jetzt mit Algorithmus Updates (Panda etc.) bzw. einem neuen Algorithmus (Hummingbird) entgegen. Mit diesen Massnahmen trennt Google die wertvollen Informationen zu einem Thema von den wertlosen, um den Benutzern die bestmöglichen Antworten auf ihre Bedürfnisse, Fragen, Anforderungen und Wünsche liefern.

Dieses Umdenken bei Google verlangt von den Website Betreibern mehr Marketing-Denke: Um in den Suchresultaten vorne platziert zu sein, muss ein Unternehmen durch seine Informationsvermittlung im Web zu einem Thema oder Fachgebiet eine autoritären Stellung anstreben:

  • Die Intentionen, Bedürfnisse und Probleme der Konsumenten bekannt sein
  • Der Content einer Website ist so aufzubauen, dass er die Fragen der (Suchmaschinen-)Besucher antizipiert und die entsprechenden Antworten liefert
  • Rich Snippets sollen die semantischen Suche unterstützen. Die Inhalte der Rich Snippets erscheinen zum Teil beim Suchergebnis und vermitteln dem Nutzer eine Vorstellung, welche Informationen die Website für ihn bereithält: Restaurant-Bewertungen, Preise, Öffnungszeiten, Hörproben einer CD etc. Mit den Snippets kann der Suchmaschinenbenutzer besser abschätzen, ob eine Website für seine Suchanfrage relevant ist.

Für Websites die die bestmöglichen Informationen für die Bedürfnisse und Wünsche ihrer Besucher bereitstellen, hat sich durch den Hummingbird Algorithmus nicht viel verändert. Für alle anderen steht Arbeit an.